iMovie Projekte auf NAS auslagern

Nils Apple 11 Comments

Ich habe mich eben gewundert, wieso iMovie die Shares auf meiner NAS-Festplatte nicht erkennt und die dort befindlichen Filme nicht anzeigt. Stattdessen erscheint ein kleines gelbes Warndreieck mit Ausrufezeichen auf dem Symbol für die externe Festplatte. Nach langem Suchen habe ich eine Lösung gefunden, wie man iMovie-Projekte auf ein NAS auslagert.

Doch der Reihe nach. Eigentlich habe ich schon iMovie Ereignisse und Projekte auf dem NAS liegen und kann diese bearbeiten. Sie werden in iMovie auch angezeigt. Dies ist allerdings auf meinem iMac so. Auf dem MacBook Pro, von welchem ich gerade darauf zugreifen wollte, erscheint eben jenes Warnsymbol, die NAS-Shares sind nicht auswählbar. Offenbar habe ich seinerzeit, als ich meinen iMac für das NAS einrichtete, etwas eingestellt, was die Verbindung ermöglicht.

Nach einer längeren Google-Suche bin ich schließlich fündig geworden. iMovie arbeitet von Haus aus nicht mit NAS-Festplatten zusammen, sonstige externe Festplatten können auch Probleme verursachen. Folgender Terminal-Befehl schafft da Abhilfe:

defaults write -app iMovie allowNV -bool true

Gebt das einfach im Terminal ein (eine direkte Bestätigung erfolgt nicht) und öffnet iMovie neu. Nun findet die Videoschnitt-Software alle extern angebundenen Laufwerke und deren Projekte. Klappt bei mir auch mit iMovie 11 problemlos.

Wie man Projektdateien von der internen Festplatte auf eine externe Festplatte oder NAS auslagert, beschreibt Apple in diesem Artikel ausführlich. Kurz gesagt: Das geht in iMovie einfach per Drag-und-Drop. Projekt auswählen und auf die gewünschte Festplatte ziehen. Voilà!

Fröhlichen Videoschnitt wünsche ich!

NilsiMovie Projekte auf NAS auslagern

Comments 11

  1. Timo

    hab genau dieses Problem (kleine gelbe Warnzeichen), aber was bitte ist das Terminal in das ich das einfach reinschreiben soll???
    Sorry aber ich habs nicht so mit…
    Danke Timo

    1. Post
      Author
      Nils Merker

      Terminal ist die Kommandokonsole auf dem Mac. Am einfachsten über Spotlight starten (Apfel-Taste + Space) dort Terminal eingeben und starten. In der Konsole den Befehl eintippen, Enter und fertig. Dann schließen und Mac neu starten.

  2. Nina

    Lieber Nils,

    vielen Dank für diesen Tipp. Leider hat es bei mir nicht funktioniert. Mir werden nun zwar auch USB Sticks in iMovie angezeigt, allerdings trägt die externe FP immernoch ein gelbes Warnsymbol?! Irgendeine Idee woran das liegt?

    Hast du außerdem eine Ahnung ob ein ähnlicher Vorgang auch für Final Cut Pro X anzuwenden ist? Dort wird mir die FP garnicht angezeigt…

    Danke!

  3. Fabian

    Danke Nils, das hat super funktioniert!! Weißt Du zufällig, ob man manche Volumes auch in imovie “verstecken” oder entfernen kann? Ich habe auf meinem NAS verschiedene gemeinsam genutzte Ordner und die werden jetzt alle in imovie angezeigt. Das ist leicht unübersichtlich.
    Beste Grüße, Fabian

  4. Uli

    Super, vielen Dank für die Hilfe, mein Problem mit den Warndreiecken ist gelöst! Was für ein armseliges File-Programm doch iMovie hat…!
    DAnke nochmals für die Hilfe!

  5. Rolf

    Hi,
    du hast mir den Kopf gerettet. Habe mir nen neuen Macbook Pro und ne NAS gekauft und bin schon fast verzweifelt bei der Investitionssumme und meiner Frau im Nacken. DANKE, you made my day too

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *